meviva - Medizinisches Versorgungszentrum - Berlin

Dr. Lehnert als medizinischer Betreuer der Staffel

Am 18.02.2024 gewann die 4×200-Meter-Staffel der Damen vom SCC Berlin den Titel bei der 71. Hallen-DM. Mit einer Zeit von 1:35,42 Minuten liefen Michelle Janiak, Skadi Schier, Nadine Reetz und Alica Schmidt zu Gold. Das ATOS MVZ meviva und besonders Dr. med Michael Lehnert gratuliert den Athletinnen zu ihrer Leistung. Unser Orthopäde und Sportmedizinier Dr. Lehnert betreute die vier Läuferinnen in der Vergangenheit mehrfach medizinisch.

Sollten auch Sie eine sportmedizinische oder orthopädische Behandlung von einem unserer ÄrztInnen wünschen, können Sie bequem online einen Termin vereinbaren oder uns telefonisch unter 030-318631-10 erreichen.

 

Unsere Sportmediziner als Unterstützung

Am Wochenende verteidigte der VfL Potsdam seine Tabellenführung in der 2. Handball-Bundesliga gegen Dessau-Roßlau mit einem Sieg bei einem Spielstand von 28:24. Mit dabei beim Sieg waren unsere Orthopäden und Sportmediziner Dr. med. Jörres und Dr. med. Buitenhuis um die Mannschaft ärztlich zu betreuen.

Der VfL Potsdam ist schon länger Kooperationspartner des ATOS MVZ meviva und wir wünschen eine erfolgreiche weitere Saison und gutes Gelingen an der Tabellenspitze.

Sollten auch Sie eine sportmedizinische oder orthopädische Behandlung von einem unserer ÄrztInnen wünschen, können Sie bequem online einen Termin vereinbaren oder uns telefonisch unter 030-318631-10 erreichen.

Infusion als Therapie beim ATOS MVZ meviva

Wir vom ATOS MVZ meviva bieten Ihnen neuerdings eine Infusionstherapie in unserem Dripspa. Eine Infusionstherapie bezeichnet die intravenöse Verabreichung von Wirkstoffen in den Körper des Patienten. Wir bieten eine Auswahl von folgenden acht Infusionen, welche Sie erhalten können:

Diese verfügen über diverse positive Effekte auf Ihre Gesundheit. Bei vielen oral eingenommen Substanzen besteht das Problem der geringen biologischen Verfügbarkeit. Durch die Magen-Darm-Passage gelangt aus verschiedensten Gründen, wie zum Beispiel der Magensäure und beschränkten Transportkapazitäten, nur ein geringer Teil der Mikronährstoffe über das Blut an den Zielort im Körper. Die Infusionstherapie umgeht den Magen-Darm-Trakt, indem die Vitalstoffe direkt in die Vene transportiert werden. Dadurch gelangen sie schneller in den menschlichen Organismus und ermöglichen eine verlustfreie und direkte Aufnahme der Wirkstoffe. Das Blut transportiert sie dann in den Bereich des Körpers, in dem sie benötigt werden.

Ansprechpartnerin für die Infusionstherapie im ATOS MVZ meviva ist unsere geschulte MFA Samar Hassan. Mit ihr können Sie ganz bequem telefonisch oder per WhatsApp unter +49 176 21833477 einen individuellen Termin zur Beratung und Infusion vereinbaren. Wir freuen uns darauf, Sie in unserem Dripspa behandeln zu dürfen und Sie von der Wirkung einer intravenösen Therapie zu überzeugen!

 

Hertha BSC Präsident unerwartet verstorben

 

Das ATOS MVZ meviva Team nimmt Anteilnahme an der Trauer um Kay Bernstein, den unerwartet verstorbenen Präsidenten unseres Kooperationspartners Hertha BSC. Wir wünschen den Hinterbliebenen und Angehörigen des 43-Jährigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Dr. Lehnert führt den medical check beim neuen QB durch

Der US-Quarterback Jakeb Sullivan wechselt vom American Football Verein Frankfurt Galaxy zu unserem Kooperationspartner Berlin Thunder in die European League of Football. Der talentierte Footballer überzeugte in den letzten Saisons mit guten Statistiken und sicherte sich 2021 den Offensive Player of the Year Award und den Championship Game MVP Award. Sullivan überzeugt nicht nur mit seinem Passspiel sondern auch mit der Möglichkeit durch seine Schnelligkeit und Wendigkeit andere Spielzüge zu ermöglichen. Wir wünschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2024!

Im Zuge des Neuzugangs führt unser Sportmediziner Dr. med Michael Lehnert den obligatorischen „medical check“ bei Jakeb Sullivan durch. Dieser beinhaltet eine ganzheitliche medizinische Voruntersuchung, um die Sporttauglichkeit des Spielers zu garantieren.

Das ATOS MVZ meviva betreut das American Football Team der Berlin Thunder seit ihrer Gründung sportmedizinisch. Sollten auch Sie eine sportmedizinische Beratung wünschen, buchen Sie online oder telefonisch (030-318631-10) einen Termin in unserer sportmedizinischen Sprechstunde im Olympiapark.

Dr. Lehnert als Experte für Bild-Artikel zu Feuerwerkskörpern

Jedes Jahr haben Handchirurgen um den Jahreswechsel besonders viel zu tun. Ein falscher Umgang mit Feuerwerkskörpern führt schnell zu schweren Verletzungen, besonders der Hand. Im Bild-Artikel „Handchirurg warnt vor Böllern: Manchmal hilft nur eine Amputation“ gibt unser Handchirurg Dr. med. Michael Lehnert Auskunft über die Verletzungen durch falsche Handhabung von Feuerwerkskörpern. Er erwähnt ebenfalls die fehlenden medizinischen Kapazitäten zur Versorgung der verheerenden Handverletzungen, die oftmals stundenlange Operationen erfordern.

 

Das Fazit von Dr. Lehnert:

Verzichten Sie entweder komplett auf den Gebrauch von Feuerwerkskörpern, oder, falls nicht, halten Sie sich wirklich ganz streng an die Handhabung. Und bitte: Zünden Sie keine Kracher, Kanonenschläge, China-Böller oder ähnliches Feuerwerk in der Hand!

 

 

Lesen Sie den kompletten Artikel der Bild hier. Sollten Sie doch eine Verletzung der Hand erleiden, können Sie wie gewohnt telefonisch (030 – 31863110) oder Online einen Termin mit unserem Handchirurgischen Team buchen.

Das ATOS MVZ Meviva wünscht eine sichere Silvesternacht und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Der Handgelenksbruch oder auch die Radiusfraktur

Glätte und winterliche Witterungsbedingungen bringen jedes Jahr eine hohere Sturzgefahr mit sich. Passend zu der eisbedingten Glätte der letzten Wochen stellen wir Ihnen heute die häufigste, sturzbedingte Handverletzung, besonders bei ausgestreckter Hand, vor. Die Diagnose, von der die Rede ist, stellt die Radiusfraktur dar. Radiusfrakturen sind gebrochene Knochen im Bereich des Unterarmknochens, der als Radius bezeichnet wird. Besonders Kinder und ältere Menschen sind anfällig für diese Art von Frakturen.
Die Therapie von Radiusfrakturen hängt von der Art und dem Ausmaß der Verletzung ab. In vielen Fällen kann eine konservative (nicht operative) Behandlung, wie das Tragen eines Gipsverbandes, ausreichen, um den Knochen wieder richtig heilen zu lassen. Bei komplizierteren Frakturen kann jedoch eine chirurgische Intervention notwendig sein, um die Knochenfragmente zu stabilisieren.
Die Behandlungsdauer variiert je nach Schwere der Fraktur und der gewählten Therapie. Bei einfachen Fällen, die konservativ behandelt werden, kann der Gipsverband für mehrere Wochen getragen werden, um die Heilung zu unterstützen. Nach einer Operation dauert die Rehabilitation ebenfalls einige Wochen in Kombination mit physiotherapeutischen Maßnahmen, um die volle Funktionalität des Arms wiederherzustellen.
Es ist wichtig zu beachten, dass bei Verdacht auf eine Radiusfraktur immer sofort medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden sollte, um eine genaue Diagnose und angemessene Behandlung zu gewährleisten. Unser handchirurgisches Team bestehend aus Dr. med Michael Lehnert, Dr. med. Topp, Dr. med. Thieme, Dr. med. Schiffers und Dr. med. Weigeldt, betreuen Sie gerne bei Schmerzen oder Verletzungen der Hand.

Sollten Sie von einer Radiusfraktur, oder anderen sturzbedingten, orthopädischen Beschwerden betroffen sein können Sie jederzeit Online einen Termin buchen. Des Weiteren sind wir während unserer Öffnungszeiten telefonisch unter 030-318631-10 für eine Terminvereinbarung verfügbar.

Wir vom ATOS MVZ meviva wünschen eine sichere, sturzfreie Winterzeit.

Ein sicherer Umgang mit Feuerwerk für die Hände

Für viele Menschen gehören Feuerwerkskörper an Silvester zu einer gelungenen Feier dazu. Jedoch sind die Arztpraxen und Notaufnahmen um die Neujahrszeit jedes Jahr wieder gefüllt mit Menschen mit Verletzungen durch Raketen und Feuerwerkskörper. Das am häufigsten verletzte Körperteil sind dabei die Hände.

Für einen sicheren Umgang mit Feuerwerk für Ihre Hände haben wir im Folgenden die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie e.V. zusammengefasst:

  • Kaufen Sie die Feuerwerksartikel nur im Fachhandel und beachten Sie die Gebrauchsanweisungen, sowie die zulässigen Zeichen des Bundesamts für Materialprüfung
  • Vermeiden Sie Feuerwerksartikel, die in der Hand gezündet werden müssen
  • Verwenden Sie keine selbstgebauten Knaller, Böller oder Raketen, da diese unerwartet schnell oder stark explodieren können
  • Lagern Sie Feuerwerkskörper sicher und mit genügend Abstand zu Ihnen und anderen Personen
  • Vermeiden Sie unbedingt die Verwendung von Feuerwerkskörpern unter Einfluss von Alkohol
  • Feuerwerkskörper, die nicht explodiert sind, sollten Sie einsammeln und sicher entsorgen. Sehen Sie von einer erneuten Verwendung ab
  • Stellen Sie sicher, dass Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu Feuerwerkskörpern haben

Befolgen Sie diese Ratschläge für ein verletzungsfreies Silvester. Sollten Sie sich dennoch verletzt haben betreut unser fachlich kompetentes handchirurgisches Team Sie gerne. Buchen Sie dafür Online, oder telefonisch unter 030-318631-10 einen Termin in unserem ATOS MVZ meviva.

Das gesamte Team des ATOS MVZ meviva wünscht eine fröhliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Neue Jahr 2024!

 

 

Sportmedizinischer Kooperationspartner des ATOS MVZ meviva sichert sich Heimsieg

Sportmedizinischer Kooperationspartner des ATOS MVZ meviva sichert sich Heimsieg

Der VfL Potsdam gewann am Sonntagnachmittag das achte Spiel in Folge und ist somit seit zwölf Spielen ungeschlagen. Die Handballmannschaft ist somit weiterhin an der Tabellenspitze der 2. Handball-Bundesliga. Unser ATOS MVZ meviva Team freut sich die Mannschaft sportmedizinisch betreuen zu dürfen und gratuliert zur bisher erfolgreichen Saison!

Sollten auch Sie eine sportmedizinische oder orthopädische Behandlung von einem unserer ÄrztInnen wünschen, können Sie bequem online einen Termin vereinbaren oder uns telefonisch unter 030-318631-10 erreichen.

 

Die ATOS Gruppe erweitert ihr Netzwerk in Berlin

Die ATOS Gruppe, ein deutschlandweit führendes Netzwerk in der orthopädischen Spitzenmedizin, erschließt in diesem Jahr durch vier Transaktionen die Region Berlin. Damit baut ATOS die Präsenz in der Hauptstadt konsequent aus und ebnet den Weg für weiteres Wachstum. Bereits zu Beginn des Jahres traten wir als MVZ Meviva in Berlin-Charlottenburg der ATOS Gruppe bei. Unter der Leitung von Dr. med. Michael Lehnert und Dr. med. Torsten Gieschen und mit einem Team von 10 Ärztinnen und Ärzten fokussiert sich unsere Praxis auf Handchirurgie und Sportorthopädie, an drei Standorten. Wir betreuen mehrere Sportvereine, darunter Fußball, American Football sowie Leichtathletik. Eine spezielle sportmedizinische Sprechstunde wird ebenfalls am Olympiastadion angeboten.

Dr. Michael Lehnert veranstaltete erst am vergangenen Wochenende das 8. Handsymposium Berlin,mit interessanten Vorträgen und einem Workshop in der Charité. Außerdem ist ein Sportsymposium Berlin am 24.11.23 zum Thema Sportorthopädie durchgeführt worden.

Im Juli 2023 erweiterte die ATOS Gruppe ihr Engagement mit dem Erwerb der Kantpraxisin Berlin-Charlottenburg. Unter der Leitung der Dres. Marcus Thuma, Mechthild Thuma, Elmar Gieseke, Jessica Johns und Lutz Liebich-Bartholain ist die Praxis auf Innere Medizin spezialisiert, insbesondere auf Check-ups, Gastroenterologie und Rheumatologie. In modernen Räumlichkeiten direkt am Kurfürstendamm versorgt ein Team von mehr als 15 Ärztinnen und Ärzten die Patientinnen und Patienten.Ebenfalls im Juli schloss sich die Clinica Vita, eine chirurgische Privatklinik mit sechs Betten, angeschlossenem ambulanten OP-Zentrum, 2 OPs und einem Eingriffsraum, der ATOS Gruppe an. Die Gründer Dr. med. Claus Schnapper, Dr. med. Dieter Lang und Michael Klambeck sind weiterhin in leitender Funktion tätig. Die neueste Ergänzung des ATOS-Netzwerks ist seit 1. November 2023 Dr. med. Ulrich Schleicher mit seinen beiden angestellten Ärzten in Berlin-Zehlendorf. DiePraxis „Ortho Eins“ fokussiert sich auf konservative Orthopädie, insbesondere im Bereich Sportorthopädie, und betreut seit über 20 Jahren die Fußballmannschaft von Hertha BSC.

Martin von Hummel, CEO der ATOS-Gruppe, betont: „Die Metropolregion Berlin ist von großer Bedeutung für unser Wachstum in Deutschland. Durch den geplanten Ausbau unseres Konzeptes mit dem Schwerpunkt auf orthopädischer und präventiver Spitzenmedizin werden wir einen Beitrag dazu leisten, dass alle Menschen in der Region Berlin Zugang zu einer hochwertigen Versorgung haben.“

Über ATOS

Die ATOS Gruppe mit insgesamt zwölf stationären Kliniken, 24 ambulanten Standorten und der Holding-Gesellschaft in München zählt zu den führenden Unternehmen in der orthopädischen Spitzenmedizin und ist ein Portfolio-Unternehmen von Intermediate Capital Group (ICG). Die erste Klinik wurde im Jahr 1991 in Heidelberg gegründet. Mittlerweile versammelt der ATOS-Verbund deutschlandweit die meisten medizinischen Auszeichnungen im Bereich der Orthopädie unter einem Dach. Die hochspezialisierten Mediziner und Medizinerinnen operieren 19.700 Mal pro Jahr und belegen mit ihren Leistungen regelmäßig Spitzenplätze bei FOCUS und Stern oder in anderen relevanten Rankings. CEO Martin von Hummel leitet den Klinik-Verbund mit 1.200 Mitarbeitern, darunter rund 210 Ärzte und Ärztinnen. Besonders innovativ an ATOS ist das Modell des Arztes als Gesellschafter. So sind zahlreiche Ärzte und Ärztinnen nicht nur medizinisch tätig, sondern tragen als Klinik-Gesellschafter auch unternehmerische Verantwortung.